Das Training


Jungpferdeausbildung

Positives Lernen von Anfang an

Konventionelles Training mit Jungpferden zielt vor allem auf das aushalten von Reizen.

Mit dem Clickertraining können wir vor allem erklären wie die Welt als Reitpferd funktioniert.

 

Jungpferdetraining ist auch vor allem Alltagstraining aber die Routine und Arbeit muss nicht anstrengend und nervig sein sondern kann vor allem Spaß machen.

 

Wir lehren dem Pferd das es super ist mit dem Menschen etwas zu machen und es lohnt sich auch wenn es mal anstrengender wird!

 

Einige Beispiele hierzu wären:

  • Halftertraining
  • Führtraining
  • Auftrensen/Aufsatteln
  • Einparken vor der Aufstieghilfe
  • Erstes Aufsitzen & Erste Schritte


Clickertraining

Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen

Von der Theorie bis in die Praxis kann ich dir den Einstieg erleichtern oder dich dort abholen wo du gerade stehst.

 

Clickertraining ist eine große Überschrift für eigentlich so viele Dinge die man damit anstellen kann.

 

Viele Bereiche wären zum Beispiel:

  • Targets (Matten, Sticks, usw.)
  • Körpertargets (Hüfte, Vorhand, Knie, usw)
  • Schrecktraining
  • Wippentraining
  • Behandlungstraining (Medical Training)
  • Hufpflegetraining

Das sind nur ein paar Beispiele für eine riesige Bandbreite von Möglichkeiten die sich mit dem Training bieten!



Gymnastische Bodenarbeit

Fitness für Kopf & Körper

Damit das Pferd uns auch tragen kann und uns noch bis ins hohe Alter erhalten bleibt, darf eine Spur Gymnastizierung nicht fehlen!

 

Nach dem Motto wer rastet der rostet arbeiten wir zusammen  an der Förderung gesunder Bewegungsabläufe und an der natürlichen Schiefe um unser Pferd geschmeidig zu halten.

 

Ich arbeite hierbei gerne nach dem Longenkurs von Babette Teschen und nutze Hilfsmittel wie Dualgassen und Hütchen.

 

Die Arbeit am Boden fördert die Kommunikation und die Zusammenarbeit von Auge zu Auge.



Zirzensik / Zirkuslektionen

Nicht nur Zirkus, sondern auch Gymnastisch wertvoll!

Bei der Zirzensik gibt es viele Möglichkeiten das Pferd sinnvoll zu gymnastizieren und körperlich auszulasten. Traditionell beginnt diese Arbeit am Boden und geht danach in die Luft.

 

Leider sieht man auch Heute noch viele eingeknickte Beine und schlecht ausgeführte Übungen, es ist hier wichtig die Übungen richtig zu lernen und auszuführen.

 

Wichtig ist hier nicht die effektvolle Inszenierung sondern die richtige Ausführung!

 

Übungen hierzu können sein:

  • Kompliment
  • Verbeugung
  • Spanischer Schritt
  • Spanischer Gruß
  • Hinlegen
  • Tricktraining